Schnuppertrial

Herzlich Willkommen liebe Offroad-Interessierte! :)

Ihr habt Lust, Euch mit Eurem eigenen Geländewagen ins Offroad-Abenteuer zu stürzen? Kein Problem! Hier findet Ihr einige Informationen, die Euch interessieren könnten.

Beim Autorial geht es nicht um Geschwindigkeit – und auch nicht darum, wer der Schnellste ist. Es geht darum, seinen Geländewagen mit Geschick durch einen abgesteckten Parcours zu führen, ohne dabei Strafpunkte für falsch passierte Tore zu bekommen. Sieger ist also derjenige, der am Ende der Veranstaltung die wenigsten Strafpunkte auf seiner Bordkarte stehen hat.

Hierzu gibt es einfache Erklärung:

Icon of Trial für Jedermann - kurz erklärt Trial für Jedermann - kurz erklärt (463.4 KiB)

Vornennung und Kosten:

Entgegen den Wettbewerbsstartern (so nennen wir mal die erfahrenen Starter), braucht Ihr Euch nicht vorzeitig anmelden. Ihr kommt rechtzeitig ins Gelände und meldet Euch im ausgeschilderten Nennbüro an. Bis auf das Startgeld kommen keine weiteren Kosten auf Euch zu. :)

Autoreinigung:

Wie Ihr Euch sicher denken könnt, bleibt Euer Auto an einem Tag im Gelände garantiert nicht sauber. Es wird sich also nicht vermeiden lassen, dass Ihr Euch hinterher etwas Zeit nehmen müsst, um den Wagen wieder sauber zu bekommen. Ein Hochdruckreiniger wäre hierbei nicht schlecht – aber zur Not hilft auch etwas mehr Wasser und Geduld. ;)

Sicherheit:

Gestartet wird nur mit angelegtem 3- oder 5-Punkt-Gurt und Helm. Gemeint ist nicht der Baustellen- oder Fahrradhelm – auch nicht die toll aussehende  “American Freerider Highway Route 66 I’m a Cowboy ” Chrom Halbschale.

Das und besser ist erlaubt: Klick mich, ECE Kennzeichen, oder (wenn nicht mehr zu erkennen) Sollte dieses nicht mehr erkennbar sein, sollte der Helm zumindest über die Ohren gehen und einen funktionierenden Kinnriemen aufweisen. Ein Integralhelm geht natürlich auch, ist aber wegen der eingeschränkten Sicht eher hinderlich. Die Gurt- und Helmpflicht gilt für alle sich im Fahrzeug befindenden Personen. Während der Fahrt auf dem Parcours dürfen maximal zwei Personen im Auto sitzen.

Wer keinen Helm hat, kann trotzdem kommen – wir stellen ein paar zur Verfügung.

Ablauf:

Wenn das Obenstehende mit der Unterschrift auf der Anmeldung und dem Haftungsausschluss geregelt ist, geht es endlich ans Fahren. Den Tag über werdet Ihr von einem erfahrenen Trialfahrer begleitet, damit auch alles funktioniert. Solltet Ihr sonst irgendwelche technischen, fahrtechnischen oder taktischen Fragen haben, stehen Euch natürlich auch alle anderen Fahrer stets zur Verfügung – wir helfen Euch gerne. Natürlich bekommt Ihr bevor Ihr losfahrt zusätzlich eine kleine Einweisung, wie Ihr in bestimmten Situationen reagieren müsst und wann welche Funktion Eures Autos gefragt ist.

Abgesteckt sind zwei Sektionen, die befahren werden. Wie oft usw. wird sich noch zeigen. Eine feste Startzeit gibt es nicht –  kommt einfach vorbei, wenn ihr Zeit habt.

Starten dürft Ihr ab einem Alter von 16 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen – ein Führerschein wird nicht benötigt, da die Veranstaltungen stets auf abgesteckten Gelände stattfinden.

Das war es für’s Erste. Wenn es noch Fragen gibt, meldet Euch einfach über das Kontaktformular bei uns. :)

Wir freuen uns auf Euren Besuch abseits der befestigten Straßen! :)